chemTrails

 

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Mythen und Rätseln unserer Tage sind Chemtrails sehr einfach zu beobachten. Sie zeigen sich unter anderem vor Gewitterfronten - zumindest einige der hier gezeigten Aufnahmen entstanden unter diesen Wetterverhältnissen. Die meisten der Beobachtungen beschreiben so genannte Kondensstreifen-Zirren, welche die Eigenschaft besitzen, oft mehrere Tage am Himmel zu verbleiben. Auch die Aerosolpartikel der Flugzeugabgase verändern noch über Tage und vergleichsweise großräumig die natürliche Wolkenbildung und haben somit Einfluß auf unser Klima.

Daneben gibt es aber (vor allem in den USA) noch weitere Beobachtungen, die nicht in mit Kondensstreifen- oder Triebwerks-Zirren in Zusammenhang zu stehen scheinen. Sie sorgen vor allem in Foren und Blogs für Spekulationen die von GEO Engineering bis zur Beimischung verschiedenster Chemikalien reichen.

 

 

 

 

[CROPfm] [Past Shows]

 

http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10293/427_read-702//year-all/

Klimaerwärmung durch Kondensstreifen-Zirren

Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben Wissenschafter erstmals eine Methode entwickelt, um den Klimaeffekt des Luftverkehrs in Hinblick auf Kondensstreifen und der daraus folgenden Wolkenbildung zu bestimmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.weltderphysik.de/gebiet/planeten/nachrichten-geo-und-planetenphysik/2011/kondensstreifen-schaden-klima-mehr-als-co2-aus-triebwerken/

Kondensstreifen schaden Klima mehr als CO2 aus Triebwerken


http://www.carnicom.com/


Aerosol Crimes & Cover Up

Sammlung an "Chemtrails" relevanten Informationen.


http://cropfm.at/resources/hollenweger/hollenweger_chemtrails.htm


Streifen am Himmel

Interview mit Christina Hollenweger zum Thema Chemtrails mit Daniel B. Peterlunger, sowie aktuelle Aufnahmen vom August 2008.

   
http://cropfm.at/trails/2004_bilder.htm Aufnahmen aus 2004

Bildmaterial mutmaßlicher Chemtrails aus dem Jahr 2004 - Schottland, Deutschland und Österreich.


http://ecolog.twoday.net/topics/TrailWatch/

eco.log TrailWatch

Chris Haderer's eco.log - Aktuelle Entwicklungen zum Thema Chemtrails.

 

http://www.youtube.com/watch?v=jf0khstYDLA Film-Doku: What In The World Are They Spraying?

"What would you say if you were told that airplanes were regularly spraying toxic aerosols in the skies above every major region of the world? That is exactly what a group of protestors were claiming outside of the annual American Association for the Advancement of Science (AAAS) meeting that was held in San Diego from February 18-22. However, inside the convention center was a different story. The scientists gathered to discuss the “plausibility” of implementing various Geo-engineering campaigns throughout the world, all under the guise that the Earth has a man-made global warming problem that can be solved in-part by spraying aerosol aluminum and other particles into the sky to block the sun." [mehr]

   
http://www.raum-und-zeit.com/ Raum&Zeit

Anfang 2004 erschien in der Ausgabe 127 der Zeitschrift Raum&Zeit der erste Artikel im deutschen Raum zum Thema Chemtrails, der uns bekannt ist. Autor des Artikels war Gabriel Stetter [>> Sendung vom 28.05.04]. Seither wird das Thema immer wieder behandelt und man plant auch, weitere Artikel zu veröffentlichen.


http://www.chemtrails.de/

Chemtrails.de
Alles über Chemtrails und weitere Themen.

http://www.holmestead.ca/chemtrails/shieldproject.html


"Deep Shield" über Chemtrails
Informationen eines Insiders?


http://www.lightwatcher.com/chemtrails/hos.html

Chemtrails Hall Of Shame
Documenting global atmospheric geoengineering.

http://cropfm.at/chemtrails_graz.htm

Chemtrails über Graz?


Aufnahmen vom 21. Mai 2004, zwischen ca. 19:20 und 20:00 aus verschiedenen Positionen im Bezirk Gries (Graz).

 

http://www.chemtrails.ch/ Gabriel Stetter

Website von Gabriel Stetter, Autor von" Die Zerstörung des Himmels" (Raum & Zeit Nr.127), sowie "Grauen hinter dem Regenbogen" (Raum & Zeit Nr.131).Gabriel war in in der Sendung vom 28.05.04 live zu Gast auf CROPfm. Siehe dazu auch das in der Sendung besprochene Bildmaterial.

 

http://cropfm.at/trails/gabriel/welsbach-patent.pdf

Das Welsbach Patent

"A method is described for reducing atmospheric or global warming resulting from heat-trapping gases in the atmosphere i.e. from the green-house effect. (...) The method includes the step of seeding the layer of heat-trapping gases in the atmosphere with particles of materials chracterized by wavelength-dependent emissivity...."

 



Bildmaterial von Heinz aus Wien
Aufnahmen eines Hörers, Jänner 2004

[Bild 1] [Bild 2] [Bild 3] [Bild 4] [Bild 5] [Bild 6] [Bild 7] [Bild 8]

"...nach Eurer Sendung letzten Freitag habe ich mir noch einmal ein MPEG-Video, welches ich am 28.1.2003 (eigentlich nur wegen der Wolken-Stimmung) an einem Vormittag aus dem Fenster meiner Wohnung in Wien-Hütteldorf aufgenommen habe, angesehen und festgestellt, dass hier jede Menge mutmaßlicher, zueinander paralleler Chemtrails zu sehen sind. (...) Alle aus dem selben Zeitraum von knapp 5 Minuten - in verschiedenen Zoom-Einstellungen (bis zu 20x - was die Kamera halt hergab)..."

Weitere Bilder vom >> 09.06.2004



Bildmaterial von "cacer"

Aufnahmen eines Hörers, Frühjahr 2004

[Bild 1] [Bild 2]

"ich bin mir nicht wirklich sicher, damals hatte ich gerade das erste mal von chemtrails gehört und glaubte selber nicht , dass es welche sein konnten. Nun bin ich anderer meinung, aber so eindeutig sind die bilder leider nicht. Wir waren auf der autobahn a4 unterwegs . ich weiss auch nicht mehr genau bei welcher stadt . ich schätze irgendwo bei erfurt.Ich hatte auch nur mein handy zur hand...."


http://www.scharlatanprodukte.de/formulare/
Chemtrailaufnahmen_03_06_04.pdf


Bildmaterial von Jan Heiland

Aufnahmen vom Donnerstag den 03.06.2004, Kappeln an der Schlei/Ekenis Olympus Digital C-820L. Jan Heiland >> www.anumin.de

PDF Datei, ca. 1 MB

 

http://www.siegfriedtrebuch.com/chemtrails/chemtrails-ueber-salzburg/

Chemtrails über Salzburg

"...Ich ging auf die andere Seite des Hauses mit Blick Richtung Nordosten. Da war der Himmel nicht mehr so blau. Er war durchzogen von langen weißen “Kondensstreifen” die sich zunehmend verbreiterten und einen diesigen Schleier über den Himmel legten..."



Chemtrails in den 80ern?!

Das links zu sehende Bild wurde von Christof D. 1981 in Oberpullendorf aufgenommen. Es zeigt die typischen Kondensstreifen und Wolkenschwaden, die man seit ein paar Jahren als Chemtrails bzw. Kondensstreifen-Zirren bezeichnet. Sollten diese, auf der Aufnahme erkennbaren, Kondensstreifen tatsächlich dasselbe Verhalten gezeigt haben wie in aktuellen Beobachtungen von sog. Chemtrails, wirft das natürlich einige Fragen auf... [mehr]

 

[CROPfm] [Past Shows]