CROPfm
Perry Rhodan

Walter M

Die größte Show des Universums

Hartgesottene Literaten beginnen für gewöhnlich aus den Augen zu bluten, wenn sie seinen Namen hören. Seit mehr als vierzig Jahren sorgt "Perry Rhodan", die erfolgreichste Heftromanserie der Welt, für verlegerisches Staunen. Kein anderes Buch, auch nicht die Bibel, kommt nur annähernd an die Gesamtauflage der Science-fiction Serie aus Deutschland heran.
Begonnen hat die Erfolgsgeschichte von Perry Rhodan im September 1960, als Walter Ernsting (vulgo Clark Darlton) und Karl-Herbert Scheer ihren kosmischen Helden mit einer whiskygetränkten Kopfgeburt zur Welt bringen. Während der Verlag die Serie mit dem Untertitel "Der Erbe des Universums" auf eine Länge von etwa 50 Bänden kalkulierte, flog Perry Rhodan über den Mond hinaus, einte die Menschheit mit der außerirdischen Technologie der Arkoniden und kämpft heute - mittlerweile durch einen Zellaktivator relativ unsterblich - mit Kosmokraten und Superintelligenzen für Ordnung im Weltraum. Zu ihren besten Zeiten erreichte die aktuelle Erstauflage der Serie wöchentlich mehr als 200.000 Leser. Dazu kommen Taschenbücher, Hardcovers, Hörspiele, Plüschtiere und Lizenzausgaben in Frankreich, Spanien, Holland, Brasilien, Japan und Amerika. Auch eine Expedition ins Kino unternahm der umtriebige Sternenheld: als eine der schwachsinnigsten Produktionen überhaupt hat der 1967 gedrehte Spielfilm "Perry Rhodan: SOS aus dem Weltall" zweifellos Science-fiction Geschichte geschrieben (auf Video bei Taurus).

 

Clips: Kurt Mahr

Biografie

(aufgenommen 1986 beim PR-Weltcon in Saarbrücken)





Walter Ernsting (Clark Darlton), Kurt Mahr, Ernst Vlcek
(Saarbrücken, 1986)




Clip 1: Kurt Mahr: Was ist Perry Rhodan?

 

 

Clips: Johnny Bruck

Biografie

(aufgenommen 1986 beim PR-Weltcon in Saarbrücken)





Hans Kneifel, Johnny Bruck
(Saarbrücken, 1986)




Clip 2: Johnny Bruck erzählt über seine Arbeit

 

 

Clips: Ernst Vlcek

Biografie

(Brunn Maria Enzersdorf bei Mödling, Oktober 2000)







(Ernst Vlcek im Gespräch mit Peter Hiess und Chris Haderer;
Auszug aus einem Videoportrait von Chris Haderer bei Dark Asylum TV.)
 






Clip 3: Ermst Vlcek über seine Arbeit - 1
Clip 4: Ermst Vlcek über seine Arbeit - 2
Clip 5: Ermst Vlcek über seine Arbeit - 3
Clip 6: Ermst Vlcek über seine Arbeit - 4
Clip 7: Ermst Vlcek über seine Arbeit - 5

 

 

Clips: Sensus

 
Mitschnitt eines Live-Auftritts der niederländischen Popgruppe SENSUS beim Perry Rhodan Weltcon 1986 in Saarbrücken. Titel: der Perry Rhodan Song "More than a million light years from home" (eingeschränkte Tonqualität).


Clip 8: Sensus

 

 

Clips: Count Down

 


Vergriffene Perry Rhodan Single aus den 70er-Jahren, interpretiert von einem gewissen Sherman Space - möglicherweise ein Auftragspseudonym von Udo Jürgens.

 


 

In Clip 13 erwähnt: PR-Autor Andreas Findig

Perry Rhodan Webring

PRsammel.de - Das Heftroman-Sammelforum

Interview mit Ernst Vlcek über seine Arbeit als "Schundheft-Schreiber"
(Videoclip bei Dark Asylum TV)

Evolver-Review: Horst Hoffmann: Gehirn in Fesseln - 70. "Silberband" der "alten Garde" der Perry-Rhodan-Schreiber...

Evolver-Review: Hubert Haensel: Perry Rhodan - Kosmos-Chroniken 1: Die ersten 700 "Perry Rhodan"-Hefte kompiliert und neu erzählt.

 

>> Sendung vom 21.3.2003

 

[Clips] [CROPfm]