Alle Sendungen

Handel und Freiheit

 [06-02-2015, ca. 90 min]

 Permalink zur Sendung   

Unter Abkürzungen wie TTIP, CETA oder TiSA werden zur Zeit eine Reihe von Abkommen zwischen Europa, USA, Kanada und 23 weiteren WTO Staaten verhandelt, die dies- und jenseits des Atlantiks Zündstoff für heftige Diskussionen liefern. Mehr Wohlstand und Prosperität versprechen die Befürworter den BewohnerInnen beider Kontinente - und doch werden diese Gespräche unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt. Stephanie Wohlgemuth und René Schuster von Attac Österreich sind live zu Gast, um die versteckten Probleme dieser Art des freien Handels aufzuzeigen.


Illustration: Matthias Töpfer >> www.bilderdaemmerung.de

TTIP und Co. sind Rahmenabkommen, die es Konzernen und Investoren in Zukunft ermöglichen sollen, durch z.B. neue Gesetzesbeschlüsse entgangene Profite vor Schiedsgerichten einzuklagen. Bei Schuldspruch drohen den betroffenen Staaten Entschädigungszahlungen in Milliardenhöhe - die Möglichkeit des Einspruchs ist nicht vorgesehen. Neoliberaler Investorenschutz in Reinkultur oder Wohlstand für alle durch Handelserleichterungen? Ein live Gespräch über das geplante Freihandelsabkommen, jenseits von Chlorhuhn- und Hormonfleischpanik.

  Freihandel - das Projekt der Mächtigen

  Was kost´ die souveränität?

  Website: TTIP-Stoppen
Themengebiet: Politik & Wirtschaft

Moderator: 

Sendungsgäste:

Stephanie Wohlgemuth (Aktivistin, Networker, >> email, >> Gast-Info)
DI René Schuster (Attac Aktivist, >> website, >> email, >> Gast-Info)