Alle Sendungen

Der Spiritismus

 [05-01-2018, ca. 155 min]

 CROPfm Open End  -  Permalink zur Sendung   

Der Spiritismus verbreitete sich Mitte des 19. Jahrhunderts von den USA ausgehend in Europa und zog hier auch im deutschsprachigen Raum weite Kreise. Der physikalische Mediumismus, die spektakulärste, aber auch umstrittenste Form der Medialität ist Thema endloser Kontroversen bis zum heutigen Tag. Einer der bedeutendsten zeitgenössischen Vertreter dieser Richtung, das physikalische Medium Kai Mügge, ist, gemeinsam mit Carsten Dresbach, live zu Gast in der ersten Sendung des Jahres 2018 und berichtet über die faszinierende Geschichte und Gegenwart des Spiritismus.


Illustration: Matthias Töpfer >> atelier-toepfer.de

Die Kommunikation mit der jenseitigen Welt beschränkt sich dabei nicht nur auf "automatisches Schreiben" oder systematische Klopfgeräusche. Während der Scéancen genannten Sitzungen soll es auch zu teilweisen und vollständigen physischen Materialisationen von Phantomen kommen, die im Laufe der Jahrzehnte oft auch immer wieder kehren. So z.B. John King, der sich im November 2017 in einer Sitzung mit Kai Mügge manifestiert haben soll. Die Parallelen und Überschneidungen mit anderen Phänomenen unserer Zeit sind offensichtlich, die Implikationen, sollten die teilweise auch von namhaften Persönlichkeiten des 19. und 20. Jahrhunderts bezeugten Manifestationen real sein, nur schwer zu fassen...

  Website des "Felix Circle"

  "Transformationen" - Website von Carsten Dresbach

  Buch: Zeugnis für die jenseitige Welt (Amazon)
Themengebiete: Medien und Channeling, Unerklärliche Phänomene

Moderator: 

Sendungsgäste:

Kai Mügge (physikalisches Medium, >> website, >> Gast-Info)
Carsten Dresbach (Ehem. Moderator Exopodcast, >> website, >> email, >> Gast-Info)