Alle Sendungen

Remote Viewing

 [04-06-2011, ca. 152 min]

 CROPfm Open End  -  Permalink zur Sendung   

Ist es möglich, unbekannte Ziele bzw. Objekte ohne technische Hilfsmittel aus der Ferne wahr zu nehmen und zu beschreiben? Diese Frage stellte man sich 1970 auch am Stanford Research Institute und begann, Remote Viewing (dt. Fernwahrnehmung) systematisch zu erforschen. Erste Versuche mit begabten Medien zeigten bald unerwartete Erfolge und so entwickelte sich daraus das Coordiante Remote Viewing und andere Techniken, die bis zum heutigen Tag von unzähligen, zivilen als auch militärischen Praktizierenden weltweit weiter verfeinert werden.


Illustration: Matthias Töpfer >> www.bilderdaemmerung.de

Die Gäste der Sendung, Stefan Franke (alias Wingman) und Christian Rotz, konnten bereits einiges an Erfahrung mit Remote Viewing und anderen Bewusstseinstechniken sammeln und werden über ihre praktischen Einblicke sowie geschichtliche und theoretische Hintergründe des Remote Viewing berichten. Der Übergang zu anderen (paranormalen) Phänomenen ist fließend und so gehen wir in der Sendung auch auf weitere außerkörperliche Wahrnehmungen und Erlebnisräume ein - Phänomene die weder an die Gesetze des Raums noch der Zeit gebunden zu sein scheinen...

Für ZuhörerInnen gibt es die Möglichkeit, sich während der Sendung per skype (account "cropfm") live am Gespräch zu beteiligen.

Siehe auch Sendung >> Klarträume und Astralreisen

  Thetawaves Website

  Website zum Thema Remote Viewing

  Video: Remote Viewing - Der Test

  Remote Viewing - das Lehrbuch, Teil 1 (Amazon)

  Forum: Kommentare und Diskussion zur Sendung
Themengebiete: Bewusstsein, Unerklärliche Phänomene

Moderator: 

Sendungsgäste:

Stefan Franke (Psychonaut, Informatikkaufmann, >> website, >> email, >> Gast-Info)
Christian Rotz (Psychonaut, >> website, >> email, >> Gast-Info)