Alle Sendungen

Das Entführungsphänomen und die Hybriden

 [06-05-2011, ca. 97 min]

 CROPfm spezial  -  Permalink zur Sendung   

Seit der erste große Entführungsfall rund um Betty und Barney Hill in den frühen 60'ern bekannt wurde, gab es tausende weitere Betroffene, deren Erlebnisse von Forschern wie John E. Mack, David Jacobs oder Roger Leir penibel untersucht und dokumentiert wurden. Das Phänomen der so genannten UFO-Entführungen (engl. Abductions) ist global und auch in Deutschland gab und gibt es immer wieder Vorfälle, die jedoch kaum Beachtung finden. Im Interview, das am 12. März 2011 entstand, erzählt Heike Habel über ihre Erinnerungen an verstörende Begegnungen und die Hybriden.


Illustration: Matthias Töpfer >> www.bilderdaemmerung.de

Die 1955 in Gronau/Westfahlen geborene ehemalige Krankenschwester Heike Habel engagierte sich ab 1983 in der Friedensbewegung, dem Antimilitarismus und der Anti-Atom Bewegung. Ihre aktuelle Arbeit hat ihren Schwerpunkt im feministischen Antimilitarismus. Schon 1982 hatte sie ihr erstes Kontakterlebnis und begann, sich neben ihrer politischen Arbeit auch für spirituelle Themen zu interessieren. Doch erst Ende 2010 wurde sie sich ihrer Kontakte voll bewußt und begann, diesen verschütteten Teil ihrer Geschichte neu aufzuarbeiten. Trotz der sehr plastischen Bilder, die plötzlich auftauchten, bleibt Heike offen für alternative Erklärungen ihrer Erlebnisse. Heike möchte das Erinnerte einordnen und dessen Bedeutung besser verstehen - das Interview sieht sie als Teil dieses Prozesses...

Siehe auch Sendung >> Entführt mit Christina Hollenweger vom 15. Februar 2008.

  John E. Mack Institute

  International Center for Abduction Research

  The Alien Scalpel - Dr. Roger Leir

  Whitley Strieber - "Hybrids"

  Forum: Kommentare und Diskussion zur Sendung
Themengebiete: Kontakt, Unerklärliche Phänomene, Exopolitik und UFOs

Moderator: 

Sendungsgast:

Heike Habel (Aktivistin, >> email, >> Gast-Info)