Alle Sendungen

Geosophie

 [17-03-2017, ca. 166 min]

 CROPfm Open End  -  Permalink zur Sendung   

Ist unser Planet ein lebendiges Wesen? Sind wir die erste Hochkultur auf diesem Planeten oder gab es bereits lange vor uns hochentwickelte Kulturen und Imperien, wie das sagenumwobene Atlantis, Lemuria oder Rutas-Mu? Verläuft die Menschheitsgeschichte in Zyklen, an deren Ende immer ein Kataklysmus steht? Das sind nur einige der ungewöhnlichen Fragen, auf die mein Gast, der 1929 geborene Geologe Dr. Heinrich Kruparz, mindestens ebenso ungewöhnliche Antworten gefunden haben will.


Illustration: Matthias Töpfer >> www.bilderdaemmerung.de

In seiner Arbeit verbindet Dr. Kruparz geologische Betrachtungen mit theosophischen bzw. anthroposophischen Ideen und gelangt so zu einer Art "Geosophie". Einer Weltschau, in der sich Menschheit und Planet parallel entwickelt haben sollen und die Menschheit im Laufe einer Involution immer tiefer in die Materie "abgesunken" sei, bis schließlich der Tiefpunkt zeitgleich mit dem Untergang von Atlantis erreicht war. Und natürlich spielten auch die "Götter" bzw. "kosmische Intelligenzen" eine gewichtige Rolle in diesem Geschehen...

Siehe auch Sendungen >> Mu, Atlantis und die Gegenwart und >> Zeitreisen und Pater Ernettis Chronovisor.

  Buch: Riesen der Vergangenheit (Amazon)

  Buch: Atlantis und Lemuria (Amazon)

  Forum: Kommentare und Diskussion zur Sendung
Themengebiet: Mythos und Geschichte

Moderator: 

Sendungsgast:

Dr. Heinrich Kruparz (Geologe, Autor, >> Gast-Info)