Alle Sendungen

Die belgische UFO-Welle

 [21-02-2014, ca. 90 min]

 Permalink zur Sendung   

Es begann irgendwann im November des Jahres 1989, in Deutschland feierte man den Fall der Mauer und im benachbarten Belgien rätselten Militärs, die Exekutive und tausende Zeugen über eine der größten Wellen an UFO-Sichtungen, die sich weltweit je ereignet hat. Die Serie, der zum Teil bizarren Beobachtungen, dauerte bis Mitte 1991 und wurden anhand von hunderten Zeugenaussagen in einzigartiger Weise dokumentiert. Bis heute ist das massenhafte Auftauchen dieser Objekte ein völliges Rätsel - Wladislaw Raab ist live zu Gast, um die belgische UFO-Welle in Erinnerung zu rufen.


Illustration: Matthias Töpfer >> www.bilderdaemmerung.de

Viele der beobachteten Objekte wiesen eine dreieckige Kontur auf, daneben gab es aber auch andere Formen. Praktisch alle Objekte waren mit einer Unzahl an verschiedensten Lichtern und „Strahlen“ ausgestattet, die oft sehr unerwartetes Verhalten zeigten. In ein paar Fällen stieg die belgische Luftwaffe auf - leider konnte keiner der Radarkontakte bestätigt werden. Was bleibt, ist eine riesige Sammlung an, von der SOBEPS und weiteren Forschern zusammengetragenen, Daten, welche mit >> anderen Fällen weltweit korrelieren und die Präsenz einer (uns unbekannten?) Intelligenz nahe legen. Soweit so gut...

Die Schlussnummer der Sendung stammt aus dem Album "Nothing To See Here" von Luxus.

  Greyhunter-Blog von Wladislaw Raab

  Bog-Artikel: Unterdrücktes "Jamming"

  Video: Aussage von Generalmajor a.D. Wilfried de Brouwer

  Buch: UFO-Welle über Belgien (Amazon)

  Forum: Kommentare und Diskussion zur Sendung
Themengebiete: Exopolitik und UFOs, Unerklärliche Phänomene

Moderator: 

Sendungsgast:

Wladislaw Raab (Forscher, Autor, >> website, >> email, >> Gast-Info)